Luftkurort und Sommerfrische in Mecklenburg am Schweriner See

01.09.2016

Bad Kleinen

Immer wieder bin und war ich gerne Gast in Bad Kleinen. Aus diesem Grunde habe ich mich mit dieser Gemeinde näher befasst, und einige Dinge hierzu zusammengetragen und gesammelt. Als erstes stelle ich alte Belege, Postkarten, Notgeldscheine oder Prospekte aus der Geschichte Kleinen ab ca. 1900 vor. Einer Zeit an dem Bad Kleinen noch Kleinen hieß, aber auch aus der Zeit als Bad Kleinen ein Bad wurde. Etwas später werden auch noch Belege aus der Nachkriegszeit folgen.

Den Beginn macht ein Prospekt mit dem Titel:

Luftkurort und Sommerfrische Bad Kleinen in Mecklenburg am Schweriner See.

Das Alter dieses Prospektes weiß ich leider nicht. 1914 erhielt Kleinen den Status eines Bades. Anhand der Prospektwerbung kann ja vielleicht jemand herausfinden, wann ungefähr dieses Prospekt gedruckt worden sein könnte. Ich vermute er ist schon 100 Jahre alt.

Seite 1

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 1

Seite 2

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 2

Seite 3

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 3

Seite 4

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 4

Seite 5

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 5

Seite 6

Bad Kleinen - Alter Werbeprospekt - Seite 6

Raucherjubiläum?

Laut  Wikipedia (Tabakanbau in Deutschland) soll nach einer Urkunde aus der Pfalz der erste Tabak in Deutschland im Jahr 1573 im Pfarrgarten von Hatzenbühl (Bistum Speyer) angebaut worden sein.

Ich bin kürzlich (August 2016) in dem Besitz eines Zeitungsausschnittes aus der Zeit vom ca. 1887/1888/1889 gekommen, in welchem das 300ste Tabakjubiläum mit einem Bild und einem Gedicht gewürdigt wurde. Vermutlich ist die Wikipediaeintragung aktueller und damit genauer. Letztendlich ist aber dieses Bild und Gedicht ebenfalls ein wichtiger Zeitzeuge, welches ich Freunden und Gegnern des Rauchens nicht vorenthalten möchte. Ich habe Bild und Gedicht eingescannt. Übrigens ich selbst habe bis 2006 sehr stark geraucht, aber seit dieser Zeit keine einzige mehr.

Bild 1

Tabakraucherjubiläum Bild

Bild 2

Tabakraucherjubiläum Gedicht Seite 1

Bild 3

Tabakraucherjubiläum Gedicht Seite 2

Ein Gedicht

Der Frosch und die Fliege!

Es riss einmal, es ist ein Graus
lang’ noch vor facebook, CIAO, bing!
ein kleines süßes Menschending
das letzte Bein der Fliege aus

damit sie endlich fühlt sich frei
und nicht mehr viel zu krabbeln braucht
da dass die Kondition sehr schlaucht
und fliegen doch viel schöner sei

die Fliege fliegt entlang dem Weiher
sie jammert, meckert, schreit und schimpft
wie blöd die Menschen doch so sind
sie legt im Flug doch keine Eier

die wichtig für den Nachwuchs wären
dem Frosch im Teich
tat das sehr leid
und bot ihr an das abzuklären

sie sollte doch mit viel Esprit
mal direkt landen neben ihm
dass ist auch ohne Bein nicht schlimm
das Wasser trägt sie irgendwie

die Lösung läg ihm auf der Zunge
sie glaubt dem Kerl dieser Kröte
der lieblich treu versteht die Nöte
und landet direkt vor dem Schlunde

und schwups war sie in seinem Munde
der Mensch schuf das Problem an sich
der Frosch zeigt sich sehr fürsorglich
die Fliege hat er nur befreit
von ihrem Leid

 

by GZacher

Just another WordPress site